Kuschel-Regeln

Kuscheln ist die Form von Nähe und Berührung, die uns Gefühle von Sicherheit, Geborgenheit und Zusammenhörigkeit ermöglicht.

Wir gehen achtsam und respektvoll mit uns und den anderen um und
erforschen und erweitern so unsere Grenzen und unsere  Möglichkeiten.

Kuscheln hat nichts mit Sex und Erotik  zu tun, deshalb konzentrieren wir uns auf “unverfängliche” Körperteile und küssen uns nicht.
Die Kleidung bleibt immer an.

Das eigene Wohlgefühl ist der Maßstab allen Handelns.

Jeder Teilnehmer bleibt für sein eigenes Wohlergehen verantwortlich.

Bei Fragen und Schwierigkeiten sind die Leiter jederzeit ansprechbar.

Es gibt keine Berührungszwänge.

Man kann jederzeit seine Meinung ändern,

vor allem. was den Umgang mit anderen betrifft.

ALLE Gefühle sind Willkommen.